Praxis Mag.a Kerstin Kulterer-Prodnik, Klinische Psychologin Villach / Psychologe Villach, Gesundheitspsychologin

Wie sie mich erreichen Wie wir zusammenarbeiten Wie ich arbeite Wer ich bin
Psychologische Praxis
Logo BÖP

Mag.a Kerstin Kulterer-Prodnik

ZU MEINER PERSON

Mein persönlicher Zugang

Schon in jungen Jahren war mein Interesse an der Psyche und warum Menschen tun, was sie tun, sehr groß. Dieses mentale „Funktionieren“ und all die Hintergründe zu hinterfragen und verstehen zu wollen, war immer eine große Leidenschaft von mir. Genährt durch das Diplomstudium der Psychologie und zahlreichen Fort- und Weiterbildungen wurde diese Leidenschaft auch zu einer Berufung. Eine Berufung, die mich jeden Tag aufs Neue lehrt, dass jedes Individuum in seinen Facetten einzigartig ist und jeder Mensch auch seine eigene Art und Weise hat, mit den Herausforderungen des Lebens umzugehen.

Mit dieser Einstellung gehe ich auch in die Arbeit mit meinen Klientinnen und Klienten, versuche ihnen vom ersten Kennenlernen an auf Augenhöhe zu begegnen und mit ihnen gemeinsam die vor uns liegende Wegstrecke als Teamwork zu sehen. Eine gemeinsame Arbeit, die nicht nur meine professionelle Expertise und entsprechende Handlungsalternativen beinhaltet, sondern auch in gleichem Maße Ihrer persönlichen Expertise bedarf. Denn Sie allein sind Experte für Ihr Leben und all seine Inhalte, welche wertschätzend durch eine neue Sichtweise betrachtet, die Lösung Ihres Problems schon enthalten können.

Und so begleite ich Menschen in meiner Praxis von den unterschiedlichsten Ausgangspunkten hin in eine Zukunft mit mehr Wohlbefinden, Selbstvertrauen und Lebenslust, dem besseren Verstehen des eigenen Selbst und seiner Umwelt und der nachhaltigen Zuversicht, alle nötigen Ressourcen in sich zu tragen, um das eigene Leben selbstbestimmt zu gestalten.

Universitäre und postgraduelle Ausbildung

  • Diplomstudium Psychologie an der Alpen-Adria Universität Klagenfurt
  • Universitätslehrgang Psycho-Therapeutisches Propädeutikum an der Alpen-Adria Universität Klagenfurt
  • Universitätslehrgang Klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie an der Alpen-Adria Universität Klagenfurt
  • Curriculum Kinder,- Jugend- und Familienpsychologie an der Österreichischen Akademie für Psychologie Wien
  • Ausbildung zur Adipositastrainerin für Kinder und Jugendliche beim Verein „Down & Up“ St. Veit/Glan
  • Lehrgang Klinische Hypnose nach Milton Erickson am Hypno-Synstitut Wien 
Kerstin Kulterer-Prodnik, Klinische Psychologin

Berufliche Entwicklung

Ich arbeite als selbständige Psychologin in freier Praxis in der Villacher Innenstadt und stehe darüber hinaus in engem Austausch mit Psychologen, Ärzten und Psychotherapeuten.

Außerdem bin ich als Arbeitspsychologin für das IBG (Innovatives Betriebliches Gesundheitsmanagment) in Kärnten tätig und betreue dabei verschiedenste Kunden im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung.

  • 2010 bis 2011 Mehrphasentrainerin für das Kuratorium für Verkehrssicherheit
  • seit 2010 Lehrbeauftragte beim WIFI Kärnten
  • 2011 bis 2013: Klinische und Gesundheitspsychologin bei der AVS Kärnten im Bereich Kinder und Familie
  • 2013 bis 2018: Psychologische Leitung im Verein „Down & Up – Adipositas-Prävention und -Intervention für Kinder und Jugendliche“
  • 2018 bis 2019: Freie Praxis in der Praxisgemeinschaft "Gesundheits-Schmiede"
  • seit 1.10.2019 in eigener Praxis am Kassinsteig 3 in Villach

Fortbildungen (teilgenommen)


    2019

  • Psychoanalyse mit Düften - geht das?
  • Timeline - Lösungen auf dem Weg
  • 1. Tag der klinisch-psychologischen Behandlung
  • Schuld, Schuldgefühl und schlechtes Gewissen
  • Teile-Arbeit mit Körpersymptomen "Der Körper macht spürbar, was seelisch (noch) nicht zugänglich ist"
  • Prozessorientierte Embodimentfokussierte Psychologie

  • 2018

  • Notfallpsychologie und Grundlagen der Psychotraumatologie
  • Psychologische Deeskalation
  • Klinisch-psychologische Beratung und Behandlung bei unerfülltem Kinderwunsch und im Rahmen der assistierten Reproduktion
  • Hypnotherapie bei psychosomatischen Störungen
  • Gesundheitspsychologie: Psychologie für die Gesundheit

  • 2017

  • Mental Fit durch Bewegung – ein Leben lang
  • Hypnosystemische Fachtagung „Vom Schweren zum Leichten“
  • Einführung in die Prä- und Perinatale Psychologie
  • Pränataldiagnostik aus psychologischer und medizinischer Sicht
  • Psychologische Behandlung von werdenden Müttern mit problematischen Schwangerschaftsverläufen

  • 2016

  • WORKSHOP Liebeslaboratorium

  • 2015

  • Verfahren zur Erfassung von traumatischen Erlebnissen und traumaassoziierten Symptomen
  • S.A.F.E.® -MentorInnen-Ausbildung

  • 2014

  • "Wahnsinnig schön? Psychische Störungen mit starker Komponente eines negativen Körperbildes“
  • Geforderte Familie“ – Lösungswege für Kinder, Eltern und deren Helfersysteme in schwierigen Lebenssituationen
  • Diagnostik und Therapie der Tabakabhängigkeit
  • Bipolare Störungen – Wie diagnostiziert und erkennt man eine Bipolare Störung? Therapie und Behandlungsmethoden - Psychoedukation
  • Ausbildung zum Adipositas-Trainer für Kinder und Jugendliche

  • 2013

  • Einsatz von therapeutischen Geschichten in Beratung und Therapie

  • 2012

  • Psychologisch-psychotherapeutische Arbeit in der Kindergruppe
  • Das autistische Spektrum: Erkennen und Beraten
  • Persönlichkeits(entwicklungs)störungen im Kontext der Jugendwohlfahrtspsychologie und Jugendwohlfahrtspsychotherapie
  • Kinder in Zeiten familiären Umbruchs
  • Diagnostik exekutiver Dysfunktionen im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter
  • Familiäre Gewalt
  • „Vom Zauber der Brillen“ Ganzheitliche Entwicklungsförderung unter Berücksichtigung der intrasystemischen Beziehungsarbeit

  • 2011

  • Depression und Suizidalität im Kindes- und Jugendalter
  • Frühgeborene in der Schule – (k)ein Problem?
  • Psychologische Beratung von Eltern bei Erziehungsfragen
  • (T)rotzfrech und stinksauer. Ärger in der Kindheit
  • Kinderschutzfachtagung 2011 Kärnten „Kindeswohl (-gefährdung) in der Familie. Erkennen helfen intervenieren
  • Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlungsansätze bei Klein- und Vorschulkindern
  • Steig ein ins „Lösungskarusell“
  • Traumabezogene Spieltherapie

  • 2010

  • „Aufgeben tut man einen Brief!“ Wille und Durchhaltevermögen im Sport.
  • „Elternarbeit – Arbeit mit Eltern“
  • 3. Viktor Frankl Symposium – „Sinn und Werte“
  • „Ausgrenzung – Die Sündenbockproblematik als Herausforderung an die Pädagogik“
  • „Zu zweit zur Sonne – Erholung und Partnerschaft“

  • 2009

  • Enquete „Legasthenie – Dyskalkulie“

  • 2008

  • 16th Psychology Days, Zadar (Kroatien) Posterpräsentation: „The University – A risk for students’ health?”

  • 2007

  • 8. Kongress für Gesundheitspsychologie, Schwäbisch-Gmünd (Deutschland) Posterpräsentation: „Das Studium – die schönste Zeit